bauhausKINDERbauhausKINDER

Blog

Fassaden und Ruinen – spannende Abenteuer Spielplätze

 – Julia | 11 –
In unserem Team: Fiona, Jason H. und ich(Julia) haben wir uns von den Ruinen am Zeughof inspirieren lassen. Durch die Recherche im Stadtarchiv, haben wir ja erfahren, dass ganz viel zerstört wurde am Zeughof als die Bomben auf Weimar herunter fielen. Deshalb haben wir Hausfassaden gesetzt, die zum Klettern auffordern. Klettern, ausprobieren, balancieren – alles ist möglich.

28. Juni 2019, 22:03 Uhr


Celine »bastelt« was das Zeug hält

- Celine | 12 –
Ich habe einfach drauf los gearbeitet. Ich hatte gar keine Vorstellung, wie mein Spielgerät aussehen sollte. Ich wollte einfach mit dem schönen Material experimentieren. Das Schneiden mit dem Styropor Schneider hat mir total viel Spaß gemacht. Aber man musste höllisch aufpassen, nicht an den heißen Draht zu kommen. Am Heißkleber hatte ich mich schon oft verbrannt. Deshalb war ich vorsichtig.

Celine

27. Juni 2019, 21:57 Uhr


Brunello – der Weltbeste Entdecker- und Kletterraum Experte

- Bruno | 8 - Ich habe eine Kletterecke gebaut.
Eigentlich spiele ich am liebsten Fussball. Dafür ist aber einfach zu wenig Platz. Daher wollte ich unbedingt die Möglichkeit zum Klettern. Ich habe also ein Gerät gebaut, zum Klettern, Rutschen und Fangen spielen. Ist zwar nicht so cool wie Fussball, macht aber trotzdem riechtig Spaß!

27. Juni 2019, 21:22 Uhr


Ein Tracker entsteht

- Indira | 12 -
Heute haben wir mit Henriette alle Animationen für unsere Tracker fertig gestellt. Das war eine sehr aufwendige Arbeit. Wir mussten springen, hängen, balancieren, hocken, sitzen, trinken. Das war ein wenig tricky, denn wir mussten uns unsere Spielgeräte vorstellen und so tun als ob wir wirklich daran spielen würden. Ich habe mit Alexa Warnschilder für unseren Spielplatz gebaut und wir haben so getan, als wenn wir an einer Demonstration teilnehmen würden. Wir haben viel gelacht und waren danach echt kaputt, weil das ganz schön anstrengend war. Aber Spaß hat es trotzdem gemacht. Jetzt bin ich einfach gespannt, was da so rauskommt. –

26. Juni 2019, 19:30 Uhr


Die spuckenden Waisenkinder – Geschichte mit einem Augenzwinkern

- Jason K. und Vossi – die siamesischen Zwillinge ;-) | 11 –
Mit meinem besten Kumpel Jason habe ich die Geschichte des Waisenhaus, das einmal hier am Zeughof stand, aufgegriffen. Eigentlich ist das eine ganz schön traurige Geschichte, wenn Kinder keine Eltern mehr haben. Wenn dann auch noch das Heim weggebombt wird, das einem Schutz gewährt, dann ist das ganz furchtbar. Jedenfalls hat uns die Geschichte mit dem Waisenhaus beschäftigt. Dann sind wir auf die Idee eines Wasserspiels gekommen. In unserer Umfrage gab es fast in jedem Fragebogen den Wunsch nach Wasserspielen und Trampolin. Das haben wir aufgegriffen. Wir haben kleine Kinder als wasserspuckende Brunnen entwickelt. Wenn man in die Nähe der »Wasserkinder« kommt, dann spucken diese in einem kleinen Bogen. Das finden wir total witzig für die heiße Sommerzeit. Im Winter kann dieser »Brunnen« natürlich nicht laufen, aber dann kann man darauf herum klettern. Dann haben wir das Thema Trampolin auch noch aufgegriffen. Da die Sommer jetzt auch bei uns immer heißer werden und Kinder einen Sonnenschutz brauchen, haben wir ein Trampolin mit verstellbaren Dach entwicklet. Diese »Sonnensegel« sind aber zugleich auch eine Solaranlage, die die Sonnenstrahlen in Strom umwandelt und den Spielplatz damit abends beleuchtet. Cool nicht? Aber jetzt genug erklärt. Wir müssen weiter tüfteln und unsere Ideen umsetzen.

25. Juni 2019, 21:34 Uhr